dual@TUHH

Das duale Studium an der TU Hamburg
20130719-IMG_2263-Copyright- Lina P. A. Nguyen-2
1_20141118-IMG_2992-Copyright--Lina-P.-A.-Nguyen_CF39_bb_bear
TUHH-5767_Müller_CF39
14_20141118-IMG_3127-Copyright- Lina P. A. Nguyen_CF39
20120807-IMG_6735-Copyright-Lina P. Nguyen
20120814-IMG_7781-Copyright- Lina P. A. Nguyen
10_20121202-IMG_5434-Copyright--Lina-P.-A.-Nguyen_CF39_bear
Johannes Kreuzer-Arbeit_Kirchhof
20130719-IMG_2202-Copyright- Lina P. A. Nguyen
Previous Next Play Pause

Roboter-WM 2006 (Bremen)

Roboter, die Fußball spielen? Rund 40 technisch besonders begabte Abiturientinnen und Abiturienten konnten sich am 14. Juni 2006 bei der in diesem Jahr in Bremen stattfindenden Roboter-Weltmeisterschaft davon überzeugen. Eingeladen hat zu diesem RoboCup-Ausflug die Koordinierungsstelle dual@TUHH in Kooperation mit dem Arbeitgeberverband Nordmetall.

 

ThyssenKrupp Marine Systems (Kiel)

Die Tauchzeiten von U-Booten zu verlängern ist erklärtes Hauptziel von ThyssenKrupp Marine Systems im Geschäftsbereich HDW in Kiel. Umgesetzt wird dies mit nicht-nuklearen U-Booten. Kernkompetenz von HDW ist dabei die Entwicklung eines außenluftunabhängigen Brennstoffzellenantriebs (Air-independent Propulsion (AIP)). Rund um das Produkt U-Boot wird Innovation seit den Anfängen der Howaldtswerke-Deutsche-Werft im Jahre 1938 groß geschrieben.

 

ThyssenKrupp Marine Systems (Hamburg)

ThyssenKrupp Marine Systems – ein jeder denkt zuerst an Schiffe und zusammengeschweißte Stahlkonstruktionen, eben typisch Maschinenbau. Das aber genau diese Schiffe aus Stahl durch Elektronik gesteuert werden, fällt auf den ersten Blick nicht auf. Daher lud ThyssenKrupp Marine Systems am 10. August 2006 um 10 Uhr alle Interessierten ein, sich einen Einblick in die Entwicklung hochmoderner Schiffselektronik zu verschaffen.

 

Röders GmbH (Soltau)

„Kosten senken durch Innovation“ – kein Marketingspruch, sondern die Philosophie des Unternehmens Röders GmbH in Soltau. Am 27. November 2014 konnten rund 20 Studenten der Ingenieurwissenschaften diese Philosophie hautnah während einer Besichtigung des Unternehmens spüren. Der weltweit vertretene Maschinenbau-Betrieb entwickelt – in enger Zusammenarbeit mit der Wissenschaft – Hochgeschwindigkeitsfräsmaschinen für den Werkzeug- und Formenbau. Für höchstmögliche Präzision sorgt eine eigens entwickelte Steuerungs- und Regelungstechnik.

 

Rheinmetall Landsysteme (Kiel)

Was haben Sandstürme oder extreme Gelände mit dem Unternehmen Rheinmetall Landsysteme GmbH zu tun? Die Antwort gab es am 21. September 2007 anlässlich einer Exkursion zum Geschäftsbereich Fahrzeugsysteme in Kiel, deren Produktpalette von leichten, luftverladbaren über mittlere bis hin zu schwer gepanzerten Rad- und Kettenfahrzeugen für unterschiedliche Missionen reicht.

 

Weinmann (Hamburg)

„Zwischen Tradition und Zukunft – immer nah am Menschen“: ein Familienunternehmen, dem nicht nur Patienten und Kunden am Herzen liegen, sondern auch die Förderung des ingenieurwissenschaftlichen Nachwuchses. Das Unternehmen Weinmann - Geräte für Medizin GmbH steht für die Entwicklung hochmoderner Medizintechnik. Einen Einblick konnte man im Rahmen einer Exkursion am 07. November 2007 gewinnen.

 

Baader (Lübeck)

„Weltmarktführer“, das war für die meisten der 25 Exkursionsteilnehmenden überraschend, denn nur wenige hatten den Namen Baader bisher überhaupt gekannt. Bereits seit 1919 produziert die traditionsreiche Firma Maschinen zur Verarbeitung von Fisch am Stadtrand von Lübeck. Heute ist Baader international mit vielen Standorten und mehreren Sparten für die komplette Verarbeitungskette von Geflügel, Fisch und weiteren Lebensmitteln vertreten. In Lübeck ist seit jeher der Hauptsitz und Heimat der Fischverarbeitung der Firma. Am 29. Juni 2011 öffnete Baader für interessierte Besucher der TUHH die Türen und gewährte interessante Einblicke.