Das duale Studium an der TU Hamburg
07_2015-05-30_Robotik-Camp_31
09_NM-JuAk-2016f_HH
08_NM-JuAk-2016d_HH
06_NM-JuAk-2016e_HH
02_NM-JuAk-2016b_HH
01_NM-JuAk-2016a_HH
03_4_DSC_2498---Moritz-Wittlinger_CF39
05_NM-JuAk-2016c_HH
04_2015-05-30_Robotik-Camp_26-bear
Previous Next Play Pause

Bedingungen zur Durchführung von Robotik- und Technikkursen an Schulen 

Gültig für Anmeldungen ab dem 31.09.2023 

 

 

Vorbemerkungen 

Die Koordinierungsstelle dual@TUHH der Technischen Universität Hamburg (TUHH) führt an Schulen in der Hamburger Metropolregion Robotik- und Technikkurse zur Nachwuchsförderung im MINT-Bereich durch. Die Förderung richtet sich an motivierte Schüler*innen des 4. bis 13. Jahrgangs. Die Kurse werden in Kooperation mit dem Arbeitgeberverband NORDMETALL durchgeführt. 

  

Allgemeine Informationen 

Die Kursdauer beträgt ein Schulhalbjahr, jedoch maximal 12 Termine à maximal 3 Schulstunden (45 Minuten) oder maximal 18 Termine à maximal 2 Schulstunden (45 Minuten). Es besteht auch die Möglichkeit einen Kurs später im Semester starten zu lassen, zum Beispiel ab den Herbst- oder Osterferien. In diesem Fall ist nur die Variante mit 12 Terminen möglich. Die Koordinierungsstelle dual@TUHH teilt der Schule ein oder gegebenenfalls zwei Tutor*innen für die Dauer eines Schulhalbjahres zu. Der Kurstermin wird individuell zwischen Schule und Tutor*in vereinbart. Das Lehrmaterial wird durch die Koordinierungsstelle dual@TUHH altersgerecht konzipiert und bereitgestellt. 
Bei Verhinderung des*der Tutor*in werden ausgefallene Unterrichtsstunden nachgeholt. In diesem Fall wird die Schule rechtzeitig informiert. In der Regel kann jedoch der Unterricht durch eine*n andere*n Tutor*in vertreten werden. 

Während des Kurses ist eine Lehrperson der Schule anwesend oder für den*die Tutor*in erreichbar. Die Aufsichtspflicht während des Kurses obliegt weiterhin der Schule.  

 

Teilnehmendenanzahl 

Der Kurs ist auf eine Teilnehmendenanzahl von 20 Schüler*innen (+/- 4 Schüler*innen) ausgelegt. Die Mindestteilnehmendenanzahl beträgt 16 Schüler*innen pro Kurs. Sollte die Mindestteilnehmendenanzahl pro Kurs nicht erreicht werden, wird das Entgelt für die Mindestteilnehmendenanzahl in Rechnung gestellt. Im Falle eines Abbruchs bis inklusive des dritten Kurstermins werden der Schule Kosten in Höhe von 240 EUR in Rechnung gestellt. Ein späterer Kursabbruch ist nicht möglich. 

  

Kursentgelt 

Pro Kursteilnehmenden wird ein Kursentgelt von 50 EUR erhoben, das nach Ende des Kurses der Schule in Rechnung gestellt wird. Nach Absprache kann der Betrag auch einem abweichendem Rechnungsempfänger (Förderverein o.Ä.) in Rechnung gestellt werden. Die Zahlung des Kursentgelts durch einzelne Teilnehmende ist nicht möglich. 

  

Fahrtkosten 

Für jeden stattgefundenen Kurstermin wird für die An- und Abreise des*der Tutor*in eine Fahrtkostenpauschale von 10 EUR erhoben. Diese wird am Ende des Kurses von der Koordinierungsstelle dual@TUHH zusammen mit dem Kursentgelt in Rechnung gestellt. 

  

Material 

Die Schule erhält von der Koordinierungsstelle dual@TUHH für die Dauer eines Kurses zehn Robotik-Baukästen sowie das benötigte Zusatzmaterial. Die Schule bestätigt der Koordinierungsstelle dual@TUHH den Erhalt des Materials schriftlich und kommt für eventuelle Schäden auf, die durch defekte oder fehlende Teile entstehen. Ein verantwortungsbewusster Umgang mit dem zugeteilten Material wird von allen Beteiligten vorausgesetzt. 
Die Schule stellt einen Raum mit ausreichend Computerarbeitsplätzen bereit. Die Schule erhält von der Koordinierungsstelle dual@TUHH die zur Kursdurchführung benötigte Software für die Dauer des Kurses kostenfrei gestellt. Eine über den Kurs hinausgehende Nutzung ist nur bei frei erhältlicher Software gestattet. Die Software ist von der Schule auf eigene Kosten für die Dauer des Kurses auf den Rechnern zu installieren. Wird die Koordinierungsstelle dual@TUHH oder der*die Tutor*in von der Schule mit der Installation der Software beauftragt, werden die Kosten der Schule in Rechnung gestellt, sofern der Aufwand eine Zeitstunde überschreitet. 

  

Technische Voraussetzungen 

Von der Koordinierungsstelle dual@TUHH können keine Computer gestellt werden. Die Schule ist dafür zuständig, Computer mit ausreichend leistungsstarker Hardware für die Kurse zur Verfügung zu stellen. Es empfiehlt sich ein Computerraum mit ausreichend Arbeitsplätzen zum Bilden von Zweiergruppen. 

 

Allgemeine Mindestsystemanforderungen für die Durchführung von Kursen: Windows 10, 64 -Bit, 8 GB Arbeitsspeicher, 20 GB freier Festplattenspeicher. Bei abweichenden Systemkonfigurationen in Ihrer Schule nehmen Sie bitte im Vorfeld Kontakt mit der Koordinierungsstelle dual@TUHH auf. 

 

Kursende 

Zum Kursende sind alle Kästen von den Teilnehmenden während der Kurszeit zu sortieren und auf Vollständigkeit zu überprüfen. Für einen weiteren Kurs im folgenden Halbjahr ist eine erneute Anmeldung notwendig. Aufgrund der Vielzahl von Kursanmeldungen kann eine Fortführung leider nicht garantiert werden. 

  

Anmeldeformular 

Das Formular für die Anmeldung für einen Kurs finden Sie hier. Die Anmeldefrist für das Wintersemester ist der 21. Mai und für das Sommersemester der 21. November. Eine Zusage erfolgt nach Überprüfung der Verfügbarkeit durch die Koordinierungsstelle dual@TUHH.