Das duale Studium an der TU Hamburg
06_NM-JuAk-2016e_HH
NM-JuAk-2016a_HH
20120807-IMG_6735-Copyright-Lina P. Nguyen
TUHH-5767_Müller_CF39
10_20121202-IMG_5434-Copyright--Lina-P.-A.-Nguyen_CF39_bear
NM-JuAk-2016b_HH
4_DSC_2498 - Moritz Wittlinger_CF39
2015-05-30_Robotik-Camp_26
1_20141118-IMG_2992-Copyright--Lina-P.-A.-Nguyen_CF39_bb_bear
2015-05-30_Robotik-Camp_31
Johannes Kreuzer-Arbeit_Kirchhof
20130719-IMG_2202-Copyright- Lina P. A. Nguyen
Previous Next Play Pause

Neuigkeiten

Feriencomputertage an der TUHH

Auch in diesen Somerferien sind wir wieder Teil der Feriencomputertage und des Hamburger Ferienpasses.  Mit zwei Kursen wollen wir euch in der Woche vom 29. Juni bis zum 3. Juli die Welt des 3D-Drucks und der Mikrocotroller näher bringen. Nähere Informationen findet ihr hier für den 3D-Druck Kurs und den Kurs über die micro:bits


robotik@TUHHome - Onlinekurse

Ab sofort bietet die Koordinierungsstelle dual@TUHH ein neues Kursformat an: robotik@TUHHome Onlinekurse für Schülerinnen und Schüler. Die Teilnahme ist von Zuhause aus möglich. Weitere Informationen hier.

Update: Für den Juni sind neue Kurstermine verfügbar! Alle Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung hier.


Online-Beratungsgespräche für dual@TUHH

Ab sofort bietet die Koordinierungsstelle dual@TUHH Online-Beratungsgespräche für ein duales Studium an der TUHH an. Weitere Informationen finden Sie hier.


duales Studium - neues Partnerunternehmen

Die TUHH hat mit der Schenker Deutschland AG einen neuen Praxispartner für das duale Studium gefunden. Weitere Informationen sowie eine Übersicht zu den teilnehmenden Unternehmen hier.


Ausfall der wöchentlichen Freitagskurse, des Junior- und Senior Robotik-Camps

Aufgrund der aktuellen Infektionswelle mit dem Corona-Virus finden die wöchentlichen Freitagskurse von März bis Juni, das Junior Robotik Camp am 06./07. Juni und das Senior Robotik Camp am 20./21. Juni 2020 nicht statt.

Wir hoffen, dass die nächsten Freitagskurse und die beiden Camps wieder ab November 2020 stattfinden können. Informationen dazu sind in einige Monate vorher für die Freitagskurse und für die Camps auf unserer Website oder in unserem E-Mail-Newsletter zu finden.


Baader (Lübeck)

„Weltmarktführer“, das war für die meisten der 25 Exkursionsteilnehmenden überraschend, denn nur wenige hatten den Namen Baader bisher überhaupt gekannt. Bereits seit 1919 produziert die traditionsreiche Firma Maschinen zur Verarbeitung von Fisch am Stadtrand von Lübeck. Heute ist Baader international mit vielen Standorten und mehreren Sparten für die komplette Verarbeitungskette von Geflügel, Fisch und weiteren Lebensmitteln vertreten. In Lübeck ist seit jeher der Hauptsitz und Heimat der Fischverarbeitung der Firma. Am 29. Juni 2011 öffnete Baader für interessierte Besucher der TUHH die Türen und gewährte interessante Einblicke.

 

Nach einer freundlichen Begrüßung in der Baader-Kantine ging es frisch gestärkt auf eine Besichtigungstour durch die Fertigungshallen. Auffallend ist der Mix aus hochmodernen und teils nahezu historischen Maschinen. Die älteren Fertigungsmaschinen tragen einem Versprechen von Baader Rechnung, nämlich für jede je verkaufte Maschine Ersatzteile liefern zu können. Dies erfordert einen enormen Aufwand bei der Bereitstellung der Fertigungsmöglichkeiten und Lagerung für Teile, deren Entwürfe manchmal älter als die zuständigen Facharbeiter sind. Somit ist auch das klassische Handwerk bei Baader noch ebenso präsent wie es computergesteuerte Präzisionsfertigungsmaschinen sind.

In der Endmontage sieht man dann schließlich wozu die zahlreichen mechanischen Einzelteile verwendet werden: große Maschinen aus Edelstahl mit dem Wert eines Einfamilienhauses. Diese Maschinen automatisieren komplexe Abläufe der Fischverarbeitung, die in der Vergangenheit ausschließlich von Menschenhand ausgeführt werden konnten. Heutzutage sind die Maschinen aus der weltweiten Fischindustrie nicht mehr wegzudenken. Lösungen werden bei Baader mit einer intelligenten Mischung aus modernster Sensortechnik und ausgeklügelter Mechanik gefunden. Vom einfachen Taster bis zu digitaler Bildverarbeitung und Röntgentechnik reicht die Spanne der eingesetzten Verfahren – ein Mekka für findige Ingenieure.

Auch die Gewinnung von Nachwuchsingenieuren geht Baader innovativ an. So ist die Firma seit einigen Jahren in der dualen Studienförderung an der TUHH engagiert und nimmt Jahr für Jahr in den Studiengängen Informatik-Ingenieurwesen, Mechatronik und Maschinenbau Studienanfänger unter Vertrag. Nach einer abschließenden Präsentation über die verschiedenen Wege zu Baader nutzten die Teilnehmenden auch gleich die Gelegenheit sich mit zahlreichen Fragen über die Möglichkeiten für Studienarbeiten, Praktika und den Berufseinstieg zu informieren.

 

www.baader.de

 

Baader01
Baader02
Baader03
Baader04
Previous Next Play Pause